Stundenpläne


Ob Studieninteressierte, die Studenten fragen, oder Studenten, die Studenten fragen, alles hier rein ;-)

Stundenpläne

Beitragvon LairyLe » 02.07.2016, 08:59

Hallo ihr Lieben!
Habe so einen Thread in diesem Forum nicht finden können, deswegen eröffne ich mal ganz frech ein neues Thema.
Ich wollte fragen, wie es in Homburg so mit den Stundenplänen aussieht? Dass man im Medizinstudium mehr zu tun hat, als in anderen Studiengängen, steht ja außer Frage. Nur interessiert es mich, ob die Pflichtveranstaltungen und im Nachhinein auch die Unitage später weniger werden?
Kann man sagen eine Wohnung ist nur in den ersten Semestern wirklich wichtig, ab dem 5. oder 6. aber kann man z.B. auch pendeln? Habt ihr wirklich jeden Tag ab 8 Uhr Uni und wie lange gehen eure Tage manchmal?
Vllt. können ja hier ein paar Beispiele genannt werden? Ich komme nicht direkt hier aus der Gegend und überlege ob ich trotzdem erstmal pendeln soll/kann oder eine Wohnung brauche etc... Vllt könnt ihr mir ja weiterhelfen?
Vielen Dank & Lg :)
LairyLe
verifiziert
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.07.2016, 08:50

Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal

Re: Stundenpläne

Beitragvon ju-schr » 05.07.2016, 18:04

Hallo erstmal,
für die Stundenpläne gibt es auf der Uni-Homepage eine Seite, hier findest du die für den 1. (vorklinischen) Abschnitt:

http://wwwintern.uniklinikum-saarland.d ... abschnitt/

Und hier für den 2. (klinischen) Abschnitt, in dem du (nach Regelstudienzeit) ab dem 5. Semester bist:

http://wwwintern.uniklinikum-saarland.d ... denplaene/


Dass es mit der Zeit weniger Kurse werden würde Ich so nicht unbedingt sagen, tendenziell sogar eher mehr Fächer sobald man in der Klinik ist wobei der Aufwand den man für die einzelnen Fächer betreiben muss sicher nicht vergleichbar ist mit dem was man in der Vorklinik für "die eine große Klausur" lernen muss die man dort pro Semester hat, geht bei der Dichte an Klausuren auch oft einfach nicht.

Wie das im Einzelnen in der Vorklinik war kann ich dir garnicht mal mehr so genau sagen, Ich habe allerdings noch sehr gut im Kopf, dass insbesondere das Anatomie-Semester bei uns sehr zeitintensiv und mit viel Anwesenheitspflicht war.

In der Klinik hat man auf jeden Fall Veranstaltungen ab 8h/8:30h, nicht immer täglich aber durchaus 2-3 mal die Woche oder mehr, je nachdem in welchem Fachsemester man ist.
Die Unitage gehen da auch relativ oft bis wenigstens 16h, teilweise länger.
Auf der anderen Seite passiert es aber auch dass man Tage ohne anwesenheitspflichtige Veranstaltungen und nur mit Vorlesungen etc. hat die man dann prinzipiell frei machen könnte.
Pendeln geht grundsätzlich natürlich!
Ich selber bin zur Klinik nach Saarbrücken gezogen und finde das von der Strecke her akzeptabel, in der Vorklinik stelle ich mir das allerdings knifflig vor, wobei Ich da nicht mitbekommen habe inwieweit sich das in letzter Zeit evt geändert hat.
Ist natürlich im Endeffekt auch immer eine Frage der persönlichen Schmerzgrenze was man da entfernungstechnisch noch akzeptabel findet und was nicht.
Von wo würdest du pendeln wollen wenn Ich fragen darf?
ju-schr
verifiziert
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.10.2011, 16:03

Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron