Seite 1 von 1

Gesundheitspolit. Wochenende der BVMD (21.-23.04.in Berlin)

BeitragVerfasst: 09.02.2017, 11:05
von Dominik | Fachschaft Medizin
Zukunft unseres Gesundheitswesens? – Ein gesundheitspolitisches Wochenende

Stattfinden wird das Wochenende in Berlin vom 21.04. bis zum 23.04.2017 (an der Stelle erstmal ein großes Lob und vielen Dank an die Berliner für die Organisation!).

Meldet euch gleich hier verbindlich für das Wochenende an: Klick hier! https://survey.bvmd.de/index.php/189697 ... e-informal

Wir freuen uns über alle Interessierte der Gesundheitspolitik, egal wie viel Vorwissen ihr habt oder in welchem Semester ihr seid.
Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro.

Darum wird es bei unserem Wochenende gehen:

In welchem System wollt ihr als angehende ÄrztInnen später arbeiten?
Was sagt ihr als Medizinstudierende zu einer Bürgerversicherung?
Wie soll es mit der Finanzierung des Gesundheitswesens weitergehen?
Was wird eigentlich aus dem Masterplan 2020 umgesetzt?

Es fällt doch auf, dass trotz unserer insgesamt guten Gesundheitsversorgung und unserer hohen Lebenserwartung nicht alles im deutschen Gesundheitssystem perfekt ist. In ein paar Jahren arbeiten wir in diesem System und müssen uns den Rahmenbedingungen anpassen. Dabei können wir schon jetzt darauf Einfluss nehmen, wie unser späterer Arbeitsalltag aussehen soll. Gerade bei der anstehenden Bundestagswahl entscheiden wir aktiv, in welche Richtung es ab Herbst 2017 gehen soll.

Wir möchten euch einen Einblick geben, wie das Gesundheitswesen momentan funktioniert und welche Entwicklungen sich abzeichnen. Gleichzeitig werdet ihr die Möglichkeit haben an einem Impulspapier zu arbeiten, in dem wir die Wünsche und Visionen angehender ÄrztInnen für die Zukunft des Gesundheitswesens festhalten wollen.

Ideen und Impulse wird uns unter anderem Herr Dr. Hildebrandt geben; er hat mehrere Jahre für die WHO an Präventionsprojekten gearbeitet, war als Berater im Gesundheitswesen tätig und ist mittlerweile Geschäftsführer der OptiMedis AG und Mitbegründer des Gesunden Kinzigtals (-> hier ein kleiner Artikel über Ihn). Er wird eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Vernetzung im Gesundheitswesen" moderieren, die allen Interessierten Studierenden offen stehen wird.

Als kleines Extra haben wir für euch einen Trainer der Stiftung "Humor hilft Heilen" von Eckart von Hirschhausen organisiert, der mit uns eine spannende Trainingssession veranstalten wird.

Bei Fragen meldet euch bei nohp@bvmd.de

Wir freuen uns auf euch!

Eure Bundeskoordinatoren Colin, Jana und Niklas