Wer kennt die IPPNW?


Hochschulsport, Religionsgruppen, Sprachkurse, Hochschulpolitik...

Wer kennt die IPPNW?

Beitragvon Sebastian (hibou) » 27.05.2011, 14:32

[font='Arial, Helvetica, sans-serif']Die IPPNW, "International Physicians for the Prevention of Nuclear War" ist eine Organisation von Ärztinnen und Ärzten, die sich für Frieden, atomare und zivile Abrüstung und Menschenrechte engagiert.
Die Organisation wurde 1980 von zwei Koryphäen der Medizin, Jewgeni Tschasow (UdSSR) und Bernard Lown (USA), vor dem Hintergrund der Bedrohung des Kalten Kriegs gegründet. Die beiden Ärzte hatten erkannt, dass ein Atomkrieg die Zerstörung der Menschheit als Ganze bedeutet und zogen daraus den Schluss, aktiv Prävention zu betreiben.

Heute besteht die IPPNW weltweit aus über 150 000 Ärztinnen und Ärzten, die sich mit vielen Mitteln für eine bessere Welt engagieren. Nach wie vor ist es das vordringlichste Ziel, die Welt von der Bedrohung durch einen nuklearen Krieg zu befreien, darüber hinaus sind wir aber auch in vielen anderen Feldern aktiv;
Wir bemühen uns mit verschiedenen Projekten Krisen vorzubeugen und Kriege wie z.B. den Nahost-Krieg zu beenden, behandeln Menschen ohne Papiere in Deutschland kostenlos und bemühen uns, die Zahl der Toten und Verletzten durch Kleinwaffen zu senken.

Gerade dieses Thema finde ich besonders wichtig. Jedes Jahr sterben weltweit eine halbe Million Menschen durch die Verwendung von Kleinwaffen, Millionen werden verwundet und verstümmelt. Deutschland ist das Land mit dem weltweit drittgrößten Waffenexport, deutsche Waffen töten im Irak, Somalia, Dafur, Libyen... Immer auf beiden Seiten! Diesem sorglosen Umgang mit Exportwaffen in Deutschland muss schleunigst ein Riegel vorgeschoben werden.

Dazu wurde die Kampagne "Aiming For Prevention " ins Leben gerufen, die versucht, mit Einzelschicksalen öffentlich Druck auf die Politik und die Hersteller von Waffen auszuüben, damit sich diese Praxis ändert. Wir schreiben One Bullet Stories, welche die Geschichte von Waffenopfern möglichst detailliert darstellen, wobei besonderes Augenmerk auf die mit der Verletzung einhergehende Behinderung und Traumatisierung sowie die entstehenden Kosten für die Behandlungen gelegt wird, um auf zu zeigen, dass jedes dieser Schicksale eine entsetzliche Tragödie ist.
Denn jeder einzelne Mensch, der durch Waffengewalt stirbt, ist ein Mensch zu viel.

Wenn ihr Interesse an der Arbeit der IPPNW habt, schreibt mir eine Nachricht. Ich plane für die nächste Zeit hier in Homburg ein Treffen, es wäre schön, wenn sich noch weitere Mitstreiter(innen) finden.

Liebe Grüße,

Sebastian
[/font]
Zuletzt geändert von Sebastian (hibou) am 29.05.2011, 22:23, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Sebastian (hibou)
verifiziert
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.10.2007, 19:12

Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal

Treffen IPPNW Studentengruppe, am Do. 9.Juni, 19 Uhr

Beitragvon Sebastian (hibou) » 03.06.2011, 14:17

Hallo liebe Leute.
Wir sind mittlerweile eine Hand voll Studentinnen und Studenten, die auch hier in Homburg eine Friedens- und Menschenrechtsgruppe gründen wollen.
Unser erstes Treffen haben wir in einer Woche am Donnerstag um 19 Uhr.
Habt ihr Interesse an Friedens- und Menschenrechtsarbeit weltweit, wolltet Euch schon immer engagieren, wusstet nur nicht wo und wie, oder seit ganz einfach mit Leib und Seele Medizinstudenten und Menschenrechte gehören für euch einfach dazu? Dann kommt vorbei! Oben könnt ihr nachlesen, was die IPPNW ist und wofür sie steht. Ich werde ein paar Sachen ansprechen die wir machen um euch einen Einblick zu geben.


Wir werden uns in der Frauenklinik im kleinen Hörsaal (im ersten Stock) treffen.

Hier unsere Website für alle neugierigen: http://www.ippnw.de/
Zuletzt geändert von Sebastian (hibou) am 06.06.2011, 13:10, insgesamt 2-mal geändert.
http://unikinohomburg.wordpress.com/

Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt
Benutzeravatar
Sebastian (hibou)
verifiziert
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.10.2007, 19:12

Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal

Beitragvon Sebastian (hibou) » 06.06.2011, 13:01

Bestätigt: Wir treffen uns am Donnerstag, 9 Juni um 19 Uhr im kleinen Hörsaal der Frauenklinik. Das ist dort im ersten Stock. Es haben sich schon einige gemeldet, wir werden eine interessante Gruppe sein!
http://unikinohomburg.wordpress.com/

Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt
Benutzeravatar
Sebastian (hibou)
verifiziert
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.10.2007, 19:12

Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal

Beitragvon Sebastian (hibou) » 08.06.2011, 17:10

Changer la vie...
Engagiert euch, hier und jetzt!
Unser Beruf ist mehr als nur ein Job, er ist für viele eine Berufung den Mitmenschen zu helfen.
Deshalb machen wir morgen ein Treffen der (noch zu gründenden) IPPNW-Gruppe Homburg.
Wer hat Interesse an Menschenrechtsarbeit, möchte mit kreativen Menschen in aller Welt zusammen arbeiten, wer fühlt, das Medizin mehr sein sollte als nur Büffeln, oder wer einfach nur mal hören möchte, wie man sich engagieren kann, ihr alle seid herzlich eingeladen am morgigen Donnerstag, 9.6 um 19 Uhr in den kleinen Hörsaal der Kinderklinik zu kommen, zum Infoabend IPPNW.
http://unikinohomburg.wordpress.com/

Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt
Benutzeravatar
Sebastian (hibou)
verifiziert
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.10.2007, 19:12

Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal

Beitragvon Denise » 14.10.2011, 11:55

Hallo an Alle!

Auch dieses Semester wollen wir uns mit der IPPNW Gruppe wieder in Homburg engagieren. Unser ertstes Treffen findet am

Mi 19.10, 19.30 Uhr im kl Hörsaal der Kinderklinik statt.

Wir freuen uns über alle, die kommen :)
Denise
verifiziert
 
Beiträge: 78
Registriert: 12.09.2009, 11:29

Danke gesagt: 7 mal
Danke erhalten: 1 mal

Beitragvon Sebastian (hibou) » 19.10.2011, 10:40

Also kommt zahlreich, heute, 19.10.2011 um 19:30. kleiner HS Kinderhheilkunde!
Wir haben eine Menge zu planen, der November steht ganz im Zeichen der aktuellen Patentrechts-Diskussion und wir sind mit dabei beim Aktionsmonat für offenere Patente, wir möchten Aktionen zu Gewaltprävention bei Kleinwaffen durchführen und vieles mehr.
Gebt der Menschheit einen Schubs, kommt vorbei und macht mit!
http://unikinohomburg.wordpress.com/

Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt
Benutzeravatar
Sebastian (hibou)
verifiziert
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.10.2007, 19:12

Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal


Zurück zu Hochschulaktivitäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron